Dienstag, 1. August 2017

Passé #5


Der alte extra-Markt in Sarstedt


Wir gehen mal ein wenig um die Ecke, vorne kommen wir nicht weit!


Tja das Sortiment hat sich ein wenig verändert

Heute im Angebot:


 Bauschutt ;-)

Der erste extra wurde 1970 eröffnet.
Im Jahr 2008 hat Rewe diese Verbrauchermärkte von der Metro übernommen und in der Folgezeit verschwand der Name extra.
Hier wird auch das Gebäude verschwinden, denn gegenüber gibt es einen kleineren Rewe und an einem zentralen Punkt einen großen Rewe-Markt.

Ein letzter Blick durch die vorderen Schaufenster
 Näher bin ich nicht herangegangen, denn es liegt dort viel Unrat, Scherben und was weiß ich noch herum. Auch wenn es nicht abgesperrt ist im hinteren Teil, es wird doch darauf hingewiesen, dass das Betreten verboten ist.


Gut das extra etwas Rotes im Logo hatte, so kann ich heute auch wieder bei Ich seh Rot teilnehmen!

Ebenfalls verlinkt mit Watw!
 
Einen guten Start in den August, nun bin ich gespannt was Ihr so habt, was nicht vergessen werden sollte.








Kommentare:

  1. Mit dieser Ansicht der Rückseite habe ich nicht gerechnet und bin ein bisschen erschrocken, als ich mit dir um die Ecke ging. Aber immerhin ist das Rot noch vorhanden :-)
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja da ist schon alles weg, aber verändert hat sich das ganze Gebäude nicht weiter

      Löschen
  2. Liebe Kirsi,
    da sieht man es deutlich, auch Rotes ist vergänglich. ;-)
    Interessanter Rundgang um das ehemalige Gebäude.
    Lieben Gruß
    moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, einen schönen Abend wünsche ich Dir

      Löschen
  3. In diesen Gebäude auf Abriss, im Bauschutt ist ja alles mögliche
    zu finden liebe Kirsi. Sogar rot. Ist schon interessant wenn man
    sich so etwas näher anschaut..

    Ich wünsch dir einen angenehmen Start im August Monat
    und Lieben Gruss
    Elke
    ------------------
    https://promocia.wordpress.com/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank Dir auch einen guten Start in den August

      Löschen
  4. Erst der wirtschaftliche Ruin und dann eine Bauruine...wirklich erschütternd wie schnell so ein Verfall vor sich gehen kann.
    jetzt erinnert nur noch die rote Eingangstür an die "gute alte Zeit" mit florierenden Umsätzen.

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das ging dann ja ganz schnell, dann kommt eben ein neuer Discounter oder Supermarkt

      Löschen
  5. Liebe Kirsi,

    für dieses Projekt ein gutes Fundstück, aber ansonsten kann es wirklich abgerissen werden. Diese Art der Gebäude ist absolut nicht sehenswert.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tja der Abriss geht irgendwie nicht weiter, ich gebe Dir Recht, schön ist was anderes!

      Löschen
  6. Hallo liebe Kirsi!
    Das sieht arg aus, fast wie bei mir im Ort. Jedoch ist unsere Ladenzeile Opfer eines Brandstifters geworden. Sie liegt nun auch in Schutt und Asche!
    Schön, dass du noch einen roten Farbtupfer für mich gefunden hast!!!


    Liebe Grüße

    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Brandstiftung ist ja voll daneben, hier ist der Abriss wenigstens geplant und alle wussten Bescheid

      Löschen
  7. What are the plans for the site once the demolition has been completed? Anything will look better than what is there at the moment. Wishing you well and I hope you weren't too affected by your floods. Have a good week Kirsi :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. The Plans? Oh nobody knows everywhere at the moment - that's so sad

      Löschen
  8. Wow...das ist ja wirklich passé allererster Güte^^ Mit dem Aufriss hinten hätte ich auch nicht gerechnet und ich möchte nicht wissen wie es in der Nacht genutzt wird, auch wenn verboten.

    Mit den Supermärkten ist wirklich heftig. Als ich in D. war habe ich mich gewundert wie doch alle grossen Märkte in Bassum auf einen "Haufen hängen". Klar, man braucht nicht weit gehen um von A nach B zu kommen; allerdings frage ich mich wie die alle überleben können. Schlimm finde ich es wenn sich dann so gar nichts mehr im Stadtkern befindet. Somit müssen auch ältere Leute immer einen doch eventuellen weiteren Weg auf sich nehmen.

    Das Schöne hier ist das in kleineren Orten auch die Geschäfte noch angenommen werden, und ich selbst kaufe hier auch sehr gerne ein.

    Liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja ich vermisse auch die kleinen Tante-Emma-Läden, aber die könnten ja gar nicht überleben bei den ganzen großen Läden.
      Zwei Dörfer weiter wird bereits der nächste Rewe errichtet (noch größer, noch schöner etc.pp), dafür wird der im Dorf geschlossen und dann ... gute Frage.
      Erst wird eine Naturfläche vernichtet und dann bleibt die nächste Ruine und ja für viele ältere Leute ist das bestimmt ein Problem!

      Löschen
  9. Liebe Kirsi,
    Ein interssanter und auch wehmütiger Post.Alles ist halt vergänglich aber solange es in unserem Herzen bleibt ist es nicht tot.
    Liebe Grüße Pippi

    AntwortenLöschen
  10. achja, diese "vergessenen" orte, die haben schon immer wieder was besonderes. ist ist, als würde sich im schatten noch das leben abspielen, das sich dort mal getummelt hat.

    AntwortenLöschen
  11. Heute im Angebot: das Futter für Eisenbeiszer und Betonfresserchen ;-)
    Schlimm, wie die Landschaft erst kaputtgemacht wird und die Märkte dann vor sich hingammeln... ist bei uns längst auch schon so und in meinem Kaff haben letztes Jahr 3 Märkte geschlossen, ich weisz kaum noch, wo ich einkaufen kann ohne Auto. Bleibt bald nur noch das I-Net, wenns so weitergeht :(
    Traurige Grüsze
    Mascha

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für das Lesen und Deine Meinung.
Ich bemühe mich immer zu antworten (auch wenn es mal etwas länger dauert).
Sollte ich es mal nicht schaffen, bitte nicht böse sein.

Viele Grüße und bis zum nächsten Mal!

Thank you for your comment. I'm pleased about the comments.
Best wishes
Kirsi

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...