Samstag, 19. August 2017

Blogge und Dir wird geholfen ;-))

Und wie mir geholfen wurde bei meiner Frage nach der Pflanze! Eigentlich hatte ich mein ZiB schon fertig, aber nun bin ich so überwältigt gewesen, von den vielen lieben Kommentaren und welche Mühe sich manche gegeben haben, meine Frage zu beantworten, das ich mich für ein anderes entschieden habe!

William Blake (1757-1827) englischer Dichter, Mystiker und Maler
Seinerzeit abgelehnt und unverstanden, fanden seine Werke erst Mitte des 19. Jahrzehnts Anerkennung.
Wer ein wenig mehr von ihm lesen möchte, findet hier seine Biografie und einiger seiner Gedichte (William-Blake-Info-Seite).

Und ich möchte Euch allen Danke sagen, das Ihr mir so mit Rat und Tat geholfen habt, bei der Pflanze!

Wilhelm Busch hat es ein wenig anders ausgedrückt:

Es ist ein lobenswerter Brauch: 
Wer was Gutes bekommt, der bedankt sich auch. 
(Wilhelm Busch)

Allerdings habe ich für das Zitat von dem von mir so geschätzten Wilhelm Busch kein Foto gefunden und es ist ja schließlich ZiB-Tag!

Hier findet Ihr noch viele weitere ZiB's
Ein schönes Wochenende und liebe Grüße

Kirsi

Donnerstag, 17. August 2017

Wer kennt diesen Strauch?

Ich brauche wieder einmal eure Hilfe bei dieser Pflanze.


Es wächst bei unserer Gemeinde, leider konnte mir dort keiner weiterhelfen. Mein Mann ist ganz begeistert davon, denn es scheint ein großer Bienen- und Hummelanziehungspunkt zu sein.

Nun noch einmal von ganz nah:

Es hat ganz zarte, kleine rosa/weiße Blüten.

Sogar einen kleinen Film hat mein Mann jetzt gemacht

video

Wo könnte ich besser fragen, als beim Natur Donnerstag von Ghislana oder bei Riitta's Floral Bliss?

Liebe Grüße sendet 

Kirsi

Dienstag, 15. August 2017

Menschen

Man muss alle Menschen ein ganz klein wenig besser behandeln, 
als sie es verdienen; 
so entwaffnet man sie am leichtesten.
(Dorothea Schlegel)


Dies Buch hat meine Schwiegermutter unseren beiden Mädchen vor vielen Jahren geschenkt. Und es wurde zu einem ihrer Lieblingsbücher. Ich musste immer viel erklären und zeigen, aber die beiden fanden das ganz, ganz toll.

Das war eine der aufwühlenderen Seiten für die beiden
1980 erschien das Buch, die Bevölkerungszahl liegt heute bei über 7 Milliarden
Besonders schön fand ich es, wenn die große der kleinen daraus "vorgelesen" hat und mit ihren eigenen Worten die Welt und die Menschen erklärte ... so ging es weiter, beide wurden groß, das Buch liegt im Regal und zum G20-Gipfel fiel es mir wieder ein.
Warum?

1.000 Gestalten gingen durch Hamburg, um darauf aufmerksam zu machen, wie egoistisch, selbstverliebt, intolerant und unsozial viele (nicht-)menschliche Handlungen sind. 
Haben wir nicht genügend Probleme und wird es nicht Zeit, sich damit wirklich mal zu beschäftigen? Egal ob es das Schachern der Banken mit Lebensmittel ist, die Autoskandale, drohende Männer welche irgendwie mit ihren Waffen die ganze Menschheit bedrohen ...
Und was ist dabei herausgekommen? Nicht sonderlich viel.
  • Geheime Abkommen bezüglich Jefta
  • Fusion Bayer und Monsanto ist ja doch eigentlich eine gute Idee
  • Glyphosat kam auch noch einmal zur Sprache (allerdings ist es immer noch nicht verboten)
  • und so weiter ... etc. pp. dem Lobbyismus sei Dank :(
Erschreckend oder? Alles das, was wir so gar nicht wollen, darüber wird getagt? Ich frage mich dann immer, ob unsere Politiker wirklich so ignorant uns gegenüber sind, wie sie rüberkommen. 

Wie sagte Herbert Grönemeyer vor seinem Auftritt beim "Global-Citizen-Festival:"Wir sind die Arbeitgeber der Politik ..."
Gut man kann jetzt über Herbert Grönemeyer denken wie man will, aber im Prinzip hat er Recht. 
Es gibt wirklich noch so einiges zu tun und jetzt ist Wahlkampf, da wird versprochen was das Zeug hält und was bleibt danach?
Und darauf haben die 1.000 Gestalten aufmerksam machen wollen und ich finde es sehr einprägsam und nachdenkenswert, wie sie da durch Hamburg schleichen, als graue Masse und doch jeder für sich und alle irgendwie gleich. Mir ist nicht nur ein Schauer über den Rücken gelaufen.


Und bei diesem Film, fiel mir wie gesagt das oben erwähnte Buch ein und zwar genau diese Seite:


Aber in dem Buch gibt es ein Happy-End für uns alle und je bunter und abwechslungsreicher desto besser.



Also machen wir die Welt ein bisschen besser und bunter, daher geht mein Beitrag zu Traude's A new life.
Alle Menschen (besonders die roten) sende ich zu Anne's Wortperlen.
Und da das Buch schon einige Jahre "auf dem Buckel" hat, ist dies mein Augustbeitrag für das Guckloch.
Verlinkt auch mit Our World Tuesday.
 
Danke für das Lesen und ich bin sehr gespannt auf Eure Meinungen und Kommentare.

Liebe Grüße

Kirsi

Samstag, 12. August 2017

Polterabend

Volksmund
Und damit die "bösen Geister" auch genau wissen das sie in dieser Ehe nichts verloren haben, wurde gleich noch das "Ghostbusters-Emblem" aufgehängt ;-)

Bekannt ist diese alte Tradition schon lange und wurde früher auch sehr viel häufiger begangen. Poltergeistabend nannte man ihn früher. Denn um den Ehemann vor einem frühen Tod zu schützen (für die Ehefrauen war das ja ein wirkliches Drama), mussten alle Geister vertrieben werden.
Das rituelle Zerbrechen des Geschirrs (auf gar keinen Fall Glas oder Spiegel!!!) soll wohl eine Art Opferritual darstellen (Quelle: Wikipedia).
Wobei ich das mit dem Ritual auch erst jetzt gelesen habe, ich habe immer zerbrochen, weil es bekanntlich Glück bringt (und mir ein wenig Platz im Schrank - lach).


Warum auch immer gepoltert wird, es war ein sehr schöner Polterabend und wir wünschen dem jungen Glück alles erdenklich Gute!

 Und denkt dran, wen ruft Ihr, wenn nicht genug gepoltert wurde?
Erinnert Ihr Euch noch an diesen Film - ich fand den total klasse!

Bitte nicht erschrecken ;-)

 Hier gibt es noch jede Menge mehr Zitate


Ein schönes Wochenende wünscht Euch allen

Kirsi

Freitag, 11. August 2017

Hochsommer bei der Weide

Ist es wirklich schon August - der letzte "richtige" Hochsommermonat dieses Jahr?
Kaum zu glauben, aber es ist wieder Zeit für den Weiden-Wandel.


Fast silbrig schimmern ihre Zweige in der Sonne. Eigentlich ist es um diese Jahreszeit immer sehr trocken dort, aber durch die Regengüsse im Juli sieht das Regenauffangbecken aus wie im Frühsommer.



 
Auch bei der näheren Betrachtung - alles schön grün!



Und doch irgendwie liegt ein Hauch von Herbst in der Luft,
obwohl die Sonne so schön scheint (auch wenn sich eine Wolke vor sie schiebt), sind wir von den heißen Temperaturen weit entfernt


oder liegt es an den Stoppelfeldern um mich herum?


Ich weiß es nicht.

Wie ist es bei Euch - hochsommerliche Temperaturen oder eher wie hier bei uns so um die 20°?

Verlinkt bei Christa's Im Wandel der Zeit, dem Weekend Green und Skywatch Friday.

Einen guten Start in das Wochenende wünscht

Kirsi

Mittwoch, 9. August 2017

Gebärdendolmetscherin

oder Musik Übersetzerin

Das erste Mal das ich eine Gebärdendolmetscherin bei der Übersetzung eines Konzertes erlebt habe.
Ich war ziemlich beeindruckt, denn sie hat nicht einfach nur den Text übersetzt, sondern auch das "Gefühl" (so habe ich es jedenfalls empfunden).

Da ich die Dame nicht gefragt habe, ob ich sie fotografieren und zeigen dürfte, habe ich einige der Positionen in einer Collage festgehalten und mich auf die Hände/Körper beschränkt.


Heute ist wieder ein Tag für Außergewöhnliches - hier findet Ihr noch mehr davon.



Einen schönen Wochenteiler und liebe Grüße

Kirsi

Dienstag, 8. August 2017

Symbiose in schwarz-weiß

Zwei die wohl zusammengehören

Hochwasser
 
Sandsäcke



Und nun warten sie auf den Abtransport. Leider kann man sie nicht trocknen, um sie wiederzuverwenden und so fangen sie an zu schimmeln.
Schade eigentlich, sonst wären sie gleich parat für den nächsten Einsatz. 


Einen schönen Dienstag und viele Grüße sendet

Kirsi

 

Samstag, 5. August 2017

Wer rastet der rostet


Dies Sprichwort stammt in dieser Form wohl aus dem 18. Jahrhundert.

Ein Symbol für den Rost ist seit Ewigkeiten der Pflug, denn dieser wird durch den stetigen Gebrauch blank und scharf.

 Leonardo da Vinci drückte es so aus:  
"So wie das Eisen außer Gebrauch rostet und das stillstehende Wasser verdirbt oder bei Kälte gefriert, so verkommt der Geist ohne Übung."

Das wir uns aber so gar nicht ausruhen sollten, ist damit auch nicht gemeint ;-) Und auch wenn unsere Tiere immer mal gerne eine Siesta halten, Rost haben sie noch nie angesetzt. 

Und auch ich habe nichts gegen eine Siesta!

Denken musste ich an das Zitat, als ich vor Kurzem beim Einkauf nochmals am extra Markt vorbeigekommen bin (siehe Passé #5)
Es ist weiter noch nichts passiert, alles beim Alten. Seit Januar kam nur noch mehr Müll, Unrat und Rost hinzu.

Dieses Bild mit dem Rost und den zerschlagenen Steinen sende ich zu Cubus marode Schönheiten.

Und viele weitere schöne Zitat findet Ihr heute bei Nova

Hätte FB mir doch etwas früher von Deinem Tag erzählt, dann hätte ich bestimmt ein anderes ZiB gewählt ;-)

Alles Liebe und Gute zu Deinem heutigen Geburtstag, lass Dich verwöhnen und genieß Deinen Tag!

Ich wünsche Euch einen guten Start in das Wochenende, wir gehen heute zu einem Polterabend - ich habe seit Jahren nicht mehr gepoltert, da freue ich mich schon sehr drauf!

Liebe Grüße

Kirsi


Freitag, 4. August 2017

Blüten im Hochwassergebiet

Letzte Woche bei meiner Hunderunde


 

Bevor ich das entgegenkommende Wasser bemerkte, fielen mir diese kleinen Blüten auf.

Ein wenig weiter sind die Hündin und ich noch gegangen, aber dann wurde es sehr feucht und auch mitten im Hochwasser blühte eine Blume.

Zeit zum Umdrehen fanden Coco und ich!

Auf dem Rückweg kamen wir an einer weiteren Blume vorbei.

Die konnte ich noch schnell fotografieren, aber dann mussten wir auch weiter, das Wasser kam schneller als gedacht.

Welche Blume das ist weiß ich nicht, aber ich fand es schön, das sie der Überschwemmung getrotzt hat und so für ein wenig Abwechslung und Freude sorgte.

Verlinkt mit dem Weekend-Green, bei Riitta, dem DND.

Einen guten Start in das Wochenende wünscht Euch allen

Kirsi

Dienstag, 1. August 2017

Passé #5


Der alte extra-Markt in Sarstedt


Wir gehen mal ein wenig um die Ecke, vorne kommen wir nicht weit!


Tja das Sortiment hat sich ein wenig verändert

Heute im Angebot:


 Bauschutt ;-)

Der erste extra wurde 1970 eröffnet.
Im Jahr 2008 hat Rewe diese Verbrauchermärkte von der Metro übernommen und in der Folgezeit verschwand der Name extra.
Hier wird auch das Gebäude verschwinden, denn gegenüber gibt es einen kleineren Rewe und an einem zentralen Punkt einen großen Rewe-Markt.

Ein letzter Blick durch die vorderen Schaufenster
 Näher bin ich nicht herangegangen, denn es liegt dort viel Unrat, Scherben und was weiß ich noch herum. Auch wenn es nicht abgesperrt ist im hinteren Teil, es wird doch darauf hingewiesen, dass das Betreten verboten ist.


Gut das extra etwas Rotes im Logo hatte, so kann ich heute auch wieder bei Ich seh Rot teilnehmen!

Ebenfalls verlinkt mit Watw!
 
Einen guten Start in den August, nun bin ich gespannt was Ihr so habt, was nicht vergessen werden sollte.








Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...