Freitag, 19. Mai 2017

Alles Grün macht der Mai

und wieviel Grün es gibt - herrlich ist es im Moment es grünt nicht nur - es duftet auch so frisch :))

 Dieser Baum schmückt sich überall mit leuchtendem Grün

 
Etwas weiter schön von der Sonne beschienen ein Kraut welches meine Kinder liebten. Es klebt an einem und das fanden sie natürlich super :) Wie es richtig heißt weiß ich nicht, vielleicht kann mir ja jemand helfen.

Durch die Blätter hin zur Sonne


Jetzt verlassen wir das klitzekleine Wäldchen und kommen an die Innerste

 Auch hier grünt es überall und um einen herum
 Ändert man ein wenig den Blickwinkel und schaut durch die Büsche

 ist es auf einmal dunkelgrün
 Das Grün gewinnt

Am Ende kommen wir noch einmal am "Anfangsbaum" vorbei, welcher jetzt von der Sonne beschienen sein ganzes Grün zeigt und uns einen letzten Gruß zuwinkt.

Verlinkt mit Lotta's Maigrün, Weekend Green, dem 2. Natur-Donnerstag bei Ghislana und bei Gabrieles Streifzug.
Natur pur ist das diesmalige Motto bei Janine's "Mit der Kamera durch's Jahr", daher sende ich meinen Beitrag auch zu ihr.

Einen wunderbaren Start in das Wochenende wünscht Euch

Kirsi

Kommentare:

  1. Oh jaa.. und nach dem Regen, jetzt in der Wärme, überwuchert es uns fast. Aber davon kann man ja nie genug bekommen!
    Das Kraut kenne ich als Kletten-Labkraut oder Klebkraut (galium aparine) und seine Samen sind diese "Presterlüs" (Priesterläuse), die runden Kügelchen, die die Katze im Fell und wir bald an den Socken haben.
    Ein wunderschönes WE wünscht Dir
    Mascha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt unser Felix hat die auch immer angeschleppt - nun weiß ich nicht nur wie das Kraut heißt sondern auch wie die Samen genannten werden! Danke Dir

      Löschen
  2. Liebe Kirsi,

    mal echt, alles ist zur Zeit saftig grün. Durch die Bäume hindurch leuchtet ein Rapsfeld in seinem herrlichem Gelb. Das ist ein herrlicher Kontrast zu dem vielen grün.

    Ich wünsche dir einen guten Start ins Wochenende
    LG Paula

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Kirsi,
    gestern, als wir am Nachmittag auf der
    Terrasse saßen, sagte ich zu meinem Mann:
    "Schau nur wie unglaublich, viele Grüntone, das es gibt"
    Tolle Bilder hast du mitgebracht.
    Ich wünsche dir ein fröhliches, sonniges We.
    LG Sadie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, ja es ist wirklich eine unglaubliche Fülle an Grüntönen

      Löschen
  4. Der Mai schafft einfach das schönste Grün, nicht wahr?! Und wie wunderbar, dass Du da so ein gutes Auge für hast, liebe Kirsi! Mit offenen Augen und Herzen durch die Natur zu wandern schafft nicht jeder ;)) Aber Du!! Ganz liebe Grüße und ein schönes Wochenende, Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für Deine netten Zeilen, auch Dir ein schönes Wochenende!

      Löschen
  5. Ja, Kirsi,
    es ist das Klettenlabkraut, das kleine Kugelchen hat.
    Im Sommer klebt es sich überall fest und schlingt sich um alles was wächst.

    Als Heilkraut sehr gut und leider kennt man es hierfür nicht so sehr.

    http://www.heilkraeuter.de/lexikon/labkraut.htm

    Dann gibt es noch das Wiesenlabkraut, das blüht Weiß und Gelb und riecht total gut.

    Auch ein Heilkraut

    http://www.kostbarenatur.net/anwendung-und-inhaltsstoffe/wiesen-labkraut/

    Aus dem Wiesenlabkraut hat man früher Käse gemacht, anstatt des Labs aus dem Kälbermagen, das macht man heute nur noch, wenn der Käse vegan sein soll.

    Veganer Käse ist aber nicht Jedermann Sache.

    Tolle grüne Welt, die du hier präsentierst.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch Dir ein Dankeschön für die Erläuterung, bei den Heilkräutern werde ich gleich mal nachlesen!

      Löschen
  6. Eine riesen Auswahl Grün, man kann sich gar nicht satt sehen!
    Ein wunderschöner Naturpost.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, Dir ein wunderschönes Wochenende

      Löschen
  7. Nicht nur die Bäume...auch der Waldboden ist ganz schön üppig grün bewachsen. Der Mai ist einer der schönsten Monate in der Natur, wenn das Grün noch so herrlich frisch ist.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja damit hast Du Recht! Ich habe das Gefühl es kommt überall hervor

      Löschen
  8. So true - green makes May! Wonderful photos - happy weekend Kirsi!

    AntwortenLöschen
  9. Es hat Spaß gemacht, liebe Kirsi, Dich auf Deinem Streifzug durch die grüne Maien-Natur zu begleiten. Besonders schön sind die Fotos, wenn man sie vergrößert.
    Liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Kirsi,
    wunderschöne Aufnahmen und Collagen.
    Ganz wunderbar die verchiedenen Grünschattierungen.
    Man kann sich nicht sattsehen. Es beruhigt und
    läßt träumen.
    Einen guten Start ins Wochenende wünscht Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  11. Das frischgeschlüpfte Grun ist bestechend für unsere Gemüter. Kein Wunder, dass Dichter und Denker das besingen, in lyrische Verse verpacken. Ich ergötze mich derweil mit offenem Mund, fotografiere was das Zeug hält...

    ...darum bin ich erneut gerne auf Deinen Spuren im Post gefolgt und habe mich gefreut den Weg an Deiner Seite entlang zu laufen.

    Liebe Grüße vom Starnberger See, Heidrun

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Kirsi,
    bei uns hat's heute auch so schön gedftet nach dem nächstlichen Regen - vor allem nach den Blüten des Holunders! Bloggen bildet mal wieder gewaltig: Ich kenne nämlich dieses kleb rige Zeugs auch, kannte aber en Namen nicht, habe ihn jetzt bei Masche gelesen, dann gleich gegoogelt - und erfahren, dass dieses Kraut essbar ist und Heilkraft besitzt: http://www.kostbarenatur.net/anwendung-und-inhaltsstoffe/klettenlabkraut/
    Toll, die Natur, gell!?!?
    Herzliche Rostrosengrüße, Fellchenkrauler und alles Gute für eine schöne neue Woche,
    Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2017/05/retour-von-der-kur-2017-teil-1.html

    AntwortenLöschen
  13. PS: Noch vergessen: Beim Färben der Wäsche in der Waschmaschine ist es wichtig, dass du die Wäschestücke vorher gut in Wasser einweichst, sie müssen rundum nass sein, sonst nehmen sie die Farbe nicht so gut an, und das gibt dann Flecken...

    AntwortenLöschen
  14. haha, Priesterläuse kannte ich noch nicht ;-) ;-) ;-). Klettenlabkraut habe ich bei mir im Garten. Da wird immer mal ein Kränzchen draus gedreht. Unterm Bett soll es für guten Schlaf sorgen. Ja, das Maiengrün, es ist einfach himmlisch. Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für das Lesen und Deine Meinung.
Ich bemühe mich immer zu antworten (auch wenn es mal etwas länger dauert).
Sollte ich es mal nicht schaffen, bitte nicht böse sein.

Viele Grüße und bis zum nächsten Mal!

Thank you for your comment. I'm pleased about the comments.
Best wishes
Kirsi

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...