Donnerstag, 30. März 2017

Beim Natur-Donnerstag bringe ich es zu Ende

oder ...

Warum ich nicht weiter über die Baum-Kunstwerke geschrieben habe


 
Lange ist es her, das ich bei Jutta die MitDenkKunstwerke vorgestellt habe. Hier findet Ihr den Anfangspost.
Als ich jetzt vor Kurzem beim Fachwerkhaus im Grünen den Bericht über das Totholz las, fiel mir mein Post dazu wieder ein und mit Erschrecken habe ich festgestellt, das ich gar nichts weiter dazu geschrieben habe. 
Das tut mir sehr leid, aber es war leider nicht so einfach wie ich damals dachte. 
Einige Bäume durften nicht einfach so fotografiert werden wegen der Kunst am Baum und es war mir einfach zu mühselig 300 einzelne Personen zu fragen, ob ich darf oder nicht.

Olivenbaum Insel Brac (Kroatien)
Ein wissender Blick (sieht doch ein wenig aus wie ein Gesicht)

Daher sende ich heute schöne Bäume zu Jutta's DND.

Zum Abschluss möchte ich G. W. Leibniz (dann hat alles seine Richtigkeit) komplett zitieren:

"Es gibt nicht Ödes, nichts Unfruchtbares, nichts Totes in der Welt, kein Chaos, keine Verwirrung, außer einer Scheinbaren, ungefähr wie sie in einem Teiche zu herrschen schiene, wenn man aus einiger Entfernung eine veworrene Bewegung und sozusagen ein Gewimmel von Fischen sähe, ohne die Fische selbst zu unterscheiden."




Und auch Hermann Löns hat ähnliche Gedanken gehabt

Es gibt nichts Totes...
 
Es gibt nichts Totes auf der Welt,
hat alles sein Verstand,
es lebt das öde Felsenriff,
es lebt der dürre Sand.
Laß deine Augen offen sein,
geschlossen deinen Mund,
und wandle still, so werden dir
geheime Dinge kund.
Da weißt du, was der Rabe ruft
und was die Eule singt,
aus jedes Wesens Stimme dir
ein lieber Gruß erklingt.

Jetzt habe ich es beendet und am Samstag fange ich etwas Neues an (ich hoffe das klappt auch).

Liebe Grüße

Kirsi

Kommentare:

  1. Danke für diesen schönen Post mit den beeindruckenden Fotos.
    Das Gesicht an der Birkenbaumrinde ist deutlich zu erkennen.
    Und die beiden Gedichte sind so passend.
    Schöne Worte bedeutender Dichter.
    Ich freue mich, dass du zum Natur-Donnerstag verlinkt hast.
    ♥liche Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Eine feine Sammlung hast du und es stimmt schon, 300 Personen wollte ich auch nicht fragen, das ist wohl sehr zeitaufwändig.

    Sicherlich es gibt nichts Totes und vor allem Totholz ist sehr lebendig, wenn man es sieht.
    Deshalb finde ich die Bannwälder auch immer sehr spannend.

    Mit ganz lieben Grüßen Eva

    AntwortenLöschen
  3. Da hat sich in den letzten Jahren ein Wandel eingestellt, was Totholz im Wald betrifft. Es gab Zeiten da wurde akribisch alles weggeräumt. Ganz schöne Bilder zeigst du.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  4. what unique series of interesting photos .
    loved the way you captured dear.
    i believe everything don't just die it just transforms into new version .
    nice piece of poetic thoughts

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Kirsi,
    ich bin auch so ein Baumfan, also
    der Olivenbaum ist prachtvoll und nein
    es gibt nichts Totes ;)
    Wünsche dir einen sonnigen Tag.
    LG Sadie

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Kirsi,
    das ist ein schöner Beitrag. Und ich bin ein absoluter Olivenbaum-Fan. Mit diesem ersten Foto hast du mir gleich eine große Freude gemacht.
    Herzliche Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Kirsi,
    Deine Bilder sind wunderbar und die Gedichte ( vor allem das von Hermann Löns hat es mir angetan ) sind perfekt dazupassend.
    Die Natur ist so vielfältig und immer wieder aufs Neue können wir entdecken und bewundern, was wir noch nie gesehen haben. Ein unerschöpfliches Thema.
    Liebe Grüße und hab' ein schönes, beginnendes Wochenende
    Elisabetta

    AntwortenLöschen
  8. That olive tree looks fabulous, they can live to be very, very old! In Andalucia Spain I have seen vast olive fields / plantings. So great with their grey foliage. Have a sunny day Kirsi!

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Kirsi,
    du hast es ganz toll zu Ende gebracht. Ich hätte noch immer
    weiterlesen mögen. Ich liebe Bäume - und trauere jedem Gefällten
    hinterher.
    Einen sonnigen Tag wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Kirsi,

    mir gefallen immer wieder die alten Olivenbäume in Kroatien. Wir haben auch einen da gepflanzt, aber der ist erst 4 Jahre alt.
    Der Verse von H. Löns gefällt mir sehr gut. Auch Totholz lebt, eben nur auf eine andere Art nun.
    Danke für diesen schönen Post.

    Viele liebe Grüße
    Paula

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Kirsi, das ist ein informativer und sehr schöner Post. Gerade habe ich die anderen Posts durchgelesen und bin begeistert von dieser tollen Idee und der Umsetzung.

    Liebe Grüßle und noch einen schönen Abend, Heidrun

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Kirsi,
    dass ist ein schöner Beitrag! Danke dafür. Es gibt so fantastische Bäume - sie sind es wert, dass man ihnen eine Bühne gibt. Dazu passt das Gedicht von H. Löns, ich kannte es noch nicht.
    Jetzt möchte ich noch die vorhergehenden Posts dazu lesen....
    Hab eine schöne Zeit, liebe Grüße
    Renee

    AntwortenLöschen
  13. Kunst am Baum hin oder her, ich finde die Leute sollten froh sein wenn die Bäume auf Fotos kommen und gezeigt werden. Für mich, gerade wie bei dir, ein Hinweis auf das was geachtet und geschützt werden sollte ;-) Besonders toll finde ich den Olivenbaum, schon allein die Größe zeigt ja das er schon sehr alt ist. Ich habe bei mir mal einen Kern in die Erde gesteckt. Er wächst, aber sooo langsam. Die ersten Oliven werde ich wohl nicht mehr erleben^^

    Liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Kirsi, beeindruckend der Olivenbaum. Es gibt da wirklich die tollsten Exemplare, vor allem, wenn sie recht alt sind. Wir haben in Jerusalem so einige davon gesehen. Das Gedicht von Herman Löns passt gut zum Thema und zu Deinem Post. Bin schon gespannt, was Neues von Dir kommt.
    Liebe Grüße und hab ein schönes Wochenende, Angelika

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für das Lesen und Deine Meinung.
Ich bemühe mich immer zu antworten (auch wenn es mal etwas länger dauert).
Sollte ich es mal nicht schaffen, bitte nicht böse sein.

Viele Grüße und bis zum nächsten Mal!

Thank you for your comment. I'm pleased about the comments.
Best wishes
Kirsi

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...