Freitag, 30. September 2016

Game of Thrones beim Freutag


Nicht schlecht gemacht von unserer Tochter, der eiserne Thron von Game of Thrones. 

Das Gerüst ist ein Schokorührkuchen, dann kommt der Fondant und Erdbeermarmelade.

Der Thron besteht aus mehr als 50 handgearbeiteten Fondant-Schwertern. Die wurden dann noch silbrig angemalt und um einen vierecken kleinen Rührkuchen geklebt.

Das war eine Heidenarbeit, aber das Ergebnis kann sich sehen lassen, eine Geburtstagstorte der ganz besonderen Art.

Diese Torte sende ich zum diesmaligen 

http://freutag.blogspot.de/2016/09/freutag-173.html
Einen guten Start in das Wochenende wünscht Euch

Kirsi

Donnerstag, 29. September 2016

Lost Places von der Natur zurückerobert




Diese alten Betonklötze sind Zeitzeugen des 2. Weltkrieges. Geplant als Verbindungsstrecke für den Munitionsnachschub der Wehrmacht. 
1936 wurde die Schachanlage Fürstenhall an die Wehrmacht kostenlos übergeben und diese richtete dort eine Heeresmunitionsanlage ein. Fertiggestellt werden konnte die Strecke allerdings nicht mehr.

 Ein wenig erinnert diese Form doch an einen Schiffsrumpf, oder?

Auch auf den Feldern ist Graffiti zu finden
Am 09.04.1945 eroberte die US Armee das Gebiet um Ahrbergen. Die "Betonklötze" blieben stehen!


Bewacht von einer stattlichen Birke.
Im Hintergrund links ist unsere kleine Kirche zu sehen. Darüber werde ich aber extra mal etwas schreiben.


Auch Angler haben diesen Platz für sich entdeckt, oder aber irgendwas vergessen, denn in diesem Flüsschen



 angelt doch wohl niemand?

Die steineren Zeitzeugen sende ich zum steinigen Garten zu den Lost Places.
Die zurückerobernde Natur und den Fluss mit "Entengrütze" sende ich zu Jutta's Natur-Donnerstag und zum OTW.

Einen schönen Donnerstag wünscht Euch

Kirsi


Dienstag, 27. September 2016

Christine?

Aufnahme mit meinem Handy

Nein sie war es nicht (zum Glück) 

Aber so schön rot, das Sie gut zu Jutta's Aktion passt (auch wenn die Aufnahme etwas verwackelt ist).

http://meine-hobbywelt.blogspot.de/2016/09/ich-sehe-rot-162016.html

Im Film (der dem Buch von S. King recht nah kommt) gibt es noch viel mehr rot zu entdecken (und damit meine ich kein Blut).


Einen schönen Dienstag wünscht Euch 

Kirsi

Sonntag, 25. September 2016

Ein "stylisches NO-Go" bei Lotta und Ines

bin ich!

Und nun erzähle ich Euch wie ich mir diesen Titel verdient habe :) 

Wir befinden uns im Winter (den richtig kalten) 2009/2010 und ich hatte den Tag Stalldienst.
Vorher ging ich aber immer noch über das Feld, damit unsere Coco auch Bewegung bekommt. Das man nun bei diesem Wetter nicht gerade im kurzen schwarzen und auf Stöckelschuhen unterwegs ist versteht sich wohl von selbst.
Desweiteren schminke ich mich auf meinen Spaziergängen auch nicht so groß, die Wangen röten sich von ganz alleine.
2 dicke Pullover ließen mich ein wenig rund erscheinen, aber das war mir echt egal!
Dicke Fäustlinge angezogen und ich hatte sogar Mütze und Stirnband zusammen auf!
Denn der Wind war wirklich eisig kalt (wir hatten den Tag Ostwind).

So zogen Coco und ich los und kamen auch freudig am Stall an.
Ich holte die Schubkarre, Bollensammler und eine Schaufel und wollte gerade loslegen, da ging die Tür von der Werkstatt auf und rausschoss unsere große Tochter.
Sie packte mich und sagte: "Mama wie siehst DU denn aus, DU bist ein stylisches No-Go! Du kannst ruhig gehen, ich mache den Stall heute!"

Sie war damals 14 Jahre und mein Mann hatte einen Schülerpraktikanten, welchen sie ganz niedlich fand und der sollte mich so nicht sehen!

Ich erinnere mich als ob es gestern gewesen wäre. Erst war ich ja ziemlich verdattert, aber zu Hause konnte ich schon drüber lachen. Ach ja, die Jugend!

Bei Lotta läuft gerade ihre Bloggeraktion zum Thema Mode und da stöberte ich mal so durch meine Archive und fand das obere Foto.
Salbei wird zum Ausritt vorbereitet. Sie ist gerade kurz vorher angekommen und daher brauchte meine Tochter noch ein wenig Hilfestellung. Obwohl das nicht nötig war, so ein sanftmütiges Pferd habe ich selten erlebt!
Handschuhe brauchte ich da nicht, es ist ganz warm unter der Mähne eines Pferdes oder an den Nüstern :))

Das Foto sende ich zu Ines Sunday Inspiration (deswegen auch nur ein Foto heute).

Und jetzt noch kurz zu Lotta's Fragen:

Welchen Stellenwert nimmt in Deinem Leben das Thema „Mode“ ein?
Keinen besonders großen. Meist weiß ich gar nicht was gerade so "in" ist. Ich kaufe was mir gefällt, ab und an habe ich dann sogar mal etwas "trendiges".
Wie würdest Du deinen Kleidungsstil beschreiben?
Schlicht, sportlich und zeitlos.

Wer hat Deinen Modegeschmack oder Kleidungsstil beeinflusst und geprägt?

Das Elternhaus gibt einem etwas mit. Meine Eltern haben schon immer auf die Qualität geachtet und das mache ich auch heute noch.
 
Worauf achtest Du beim Kleiderkauf am meisten?

Wie gesagt auf die Qualität, woher es stammt, auf natürliche Stoffe. Ich kaufe lieber weniger, dafür hält es länger und ich fühle mich darin auch wohler.
 
Welche Art von Kleidungstücken magst Du ganz besonders und kaufst bzw. trägst sie immer wieder?

Jeans, Strickjacken oder wie man so schön sagt: Cardigans, Holzfällerhemden (die aus dem ganz dicken Baumwollstoff) und die trage ich dann wie eine Strickjacke.
 
Welche(s) Kleidungsstück(e) würdest Du niemals tragen?

Pelze egal ob echt oder unecht. Ich mag auch nichts mit Pelzkragen oder so.

Welchen Stellenwert haben bei Dir Accessoires (wie Ketten, Tücher, Hüte usw.)?
Ich mag Tücher, auch die großen Schultertücher (da kann ich mich so schön einkuscheln), Handstulpen für die kälteren Tage und Schmuck ja den mag ich schon sehr gern, allerdings auch mehr schlicht.
 
Sollte es Deiner Meinung nach in der Mode bestimmte Regeln geben (z. B. ab 40 kein Minirock ;-)) oder findest Du „Stilregeln“ eher hinderlich?

Jeder nach seiner Fasson.
 
Gibt es für Dich ein modisches Vorbild?

Nein.
 
Gibt es ein Kleidungstück, welches Du aus verschiedentlichen Gründen noch nicht gekauft hast, welches aber ganz oben auf Deiner Wunschliste steht?

Da fällt mir gerade keines ein. 

Vielen Dank für's Durchhalten meines langen Post's (er ist doch länger geworden als ich dachte).

Bei Lotta findet Ihr noch mehr modische Antworten (hier) und hier viele andere Sonntagsinspirationen bei Ines (hier).

Einen schönen Sonntag wünscht

Kirsi 




Samstag, 24. September 2016

Vertrauen



Denn wo "Unkräuter" wachsen, ist Leben im Boden. Anhand der sogenannten Zeigerpflanzen (mehr dazu im Umweltlexikon) können wir erkennen, wie die Bodenbeschaffenheit unseres Gartens ist.
Die ganzen "künstlichen" Gärten, gedüngt und totgespritzt, sind mir ein Graus, denn dort gibt es weder Leben im noch auf der Erde!

Das Foto habe ich bei einer meiner Hunderunden an der Innersten gemacht, ganz so wild ist es bei mir doch nicht, aber das Ihr mir und meinem Garten Vertrauen könnt, das seht Ihr hier:

   
Bei dem Thema "Vertrauen" fiel mir das Lied von der Schlange Kaa ein, einer der schönsten Disney-Filme wie ich finde.

Das Lied habe ich heute auch gleich mitgebracht und einen Ausschnitt aus dem Original-Film (nicht HD aufbereitet oder so):



Diese alles sende ich heute zu Nova's Zitat im Bild nach Teneriffa.

Einen schönen Samstag und liebe Grüße

Kirsi



Freitag, 23. September 2016

Baum Panorama

Auf der letzten Hunderunde wollte ich gerne mal ein Panoramafoto von unten nach oben üben.
Für Vorbeikommende sah das wohl mehr aus wie eine Yoga-Übung für den Rücken :))
Bei den leichten "Wellen" habe ich wohl doch ein wenig zu viel gewackelt!

Aber sonst ist es mir doch ganz gut gelungen, oder nicht?

Noch einmal der gleiche Baum ohne Wackler:


So hell und gleißend strahlt die Sonne durchs Blätterdach. Die Augen zu und geknipst.


Unschwer zu erkennen: Die Zuckerkampagne hat begonnen, ein "lieblicher" Duft weht über's Feld.
Wie zu lesen, war es seit Jahrzehnten nicht mehr so heiß in der Rübenzeit wie dieses Mal.

Haben wir nicht einen herrlichen Spätsommer, zum Teil mit hochsommerlichen Temperaturen?

Verlinkt mit naufgschaut, outdoor wednesday, Streifzug am Mittwoch und dem Freutag (so ein Herbst ist doch eine wahre Freude)

Einen tollen Start in das beginnende Wochenende wünscht Euch

Kirsi

Mittwoch, 21. September 2016

Was ist ein Klassiker?

Das Wort hat seinen Ursprung im alten Rom, womit vermögende Bürger der ersten Kasse (classis) als Classicus bezeichnet wurden.
Seit dem 2. Jahrhundert wird das Wort für hervorragende Schriftsteller verwendet.
Kulturgeschichtlich sind die Klassiker Werke von überragender, allgemein anerkannten Bedeutung.
(Quelle: Wikipedia)

Soviel zu der Erklärung!
Was für den einen nun aber ein hervorragender Autor ist, ist es für mich aber vielleicht überhaupt nicht.
Die Bücher die ich nun für die nächste

vorstelle sind "meine" Klassiker!

Anfangen werde ich mich 2 Franzosen:




"Bonjour Tristesse" das wohl bekannteste Werk von F. Sagan. Ich mag ihren Stil und habe jede Menge Bücher von ihr gelesen und ja so ziemlich alle gefielen mir gut bis sehr gut.



Jean-Paul Sartre
Dessen Werke, aufgrund von atheistischen Äußerungen, wurden 1948 (als einer der letzten) auf den Index der katholischen Kirche gesetzt mit der Begründung: "..., weil den Gläubigen gefährliche Zweifel erspart werden müßten."
Seine Bücher sind nicht immer ganz leicht zu lesen, wer sich mit ihm einmal beschäftigen möchte, dem würde ich sein Buch "Das Spiel ist aus" empfehlen.


Inhalt:
Pierre, der Revolutionär, und Eve, eine Dame der Gesellschaft, sterben zu gleicher Stunde durch Gewalt, begegnen sich in einer Welt der Schatten, verlieben sich bis zu dem gewagten Anspruch -Ich gäbe meine Seele, wenn ich um deinetwillen noch einmal leben dürfte-. 
Sie dürfen leben. 
Die Uhr des Schicksals wird zurückgestellt unter der Bedingung, daß sie sich vorbehaltlos der Liebe ergeben, um derentwillen ihnen das Leben wieder verliehen wurde. Aber die Vergangenheit stellt ihre Forderungen, und sie verlieren das zweite Leben an der Unfreiheit des ersten. 
Eines der erfolgreichsten Bücher Jean-Paul Sartres - ein klassisches Werk der modernen Literatur.  
(Quelle: bücher.de)

 
John Irving sowie Mario Puzo würde ich zu meinen Favoriten zählen.

Allen dürfte "Der Pate" von Mario Puzo geläufig sein, wenn nicht als Buch, dann als Film
"Mamma Lucia" erzählt von den guten und schlechten Seiten des Auswanderns.

Skurrile Typen, unwahrscheinliche und makabere Begebenheiten, urkomisch, zum Weinen schön. So würde ich John Irving's Werke bezeichnen. Jedes seiner Bücher berührt.
Mit Garp gelang ihm der Durchbruch. Einige seiner Bücher wurden auch verfilmt, u. a. Garp, aber auch " Gottes Werk und Teufels Beitrag".




 
Mit einem einzigen Buch wurde sie berühmt und doch war sie eine "Unbekannte unter den Bekannten in der Literatur".



Ich liebe dieses Buch. Und was selten ist, der Film ist genausogut wie das Buch.

Ich könnte noch endlos weiterschreiben wer für mich zu den Klassikern zählt, da wären zum Beispiel noch Edgar Allan Poe, Oscar Wilde, Bram Stoker oder Frankenstein' Erschafferin Mary Shelley, aber das würde dann wieder ein Endlos-Post werden ...

Last but not least 
 Ein "richtiger" Klassiker



Die Inhaltsangabe lasse ich von Kate Bush singen (ein toller Song)


Bei Nicole gibt es hier noch weitere Klassiker zu lesen.

Liebe Grüße

Kirsi

Sonntag, 18. September 2016

Wie weiter


mit dem Webmaster Friday?

Durch Zufall habe ich heute geschaut, ob es bei Martin etwas Neues gibt und finde seine "Wie soll es weitergehen-Frage".

Mein Foto zeigt nur einen Weg, aber ich könnte auch verstehen, wenn Martin einen anderen einschlägt.

Ich habe nur dreimal am Webmaster-Friday teilgenommen, aber jedes Mal hat es mir viel Spaß gemacht.

Warum ich mich seit März nicht mehr gemeldet habe liegt einfach an zu wenig Zeit :( und an Themen, welche für mich nicht so relevant sind. 
Und dann (obwohl es in meiner Teilnahme-Liste mit aufgeführt ist) habe ich es so manches Mal vergessen, oder es fiel mir zu spät ein und das interessante Thema war schon wieder vorbei!

Ich orientiere mich mal an Sabiene's Fragen:

Was meint ihr zum Webmasterfriday?
Jedesmal wenn ich teilgenommen habe, hat es mir großen Spaß gemacht. Es wäre schade, wenn der Friday aufhört, aber so etwas macht auch viel Arbeit und ich kann mir vorstellen, dass es frustrierend ist, wenn kaum jemand mitmacht.
Und es gibt so viele tolle Aktionen, man kann einfach nicht an allen teilnehmen.

Habt ihr euch an dieser Aktion jemals beteiligt? Wenn nein, warum nicht?  
Ja wie schon gesagt 3 mal. 

Kanntet ihr sie bislang gar nicht?
Ich bin nur durch Zufall darauf gestoßen. Tod von David Bowie und die Frage nach den Musikhelden. Durch dieses Thema bin ich erst auf Webmaster Friday aufmerksam geworden.
 

Sind Blogparaden überhaupt noch zeitgemäß?
Ich mag Blogparaden. 
An einigen nehme ich "fast" regelmäßig teil, diese haben meist immer das gleiche Thema und darauf kann ich mich schon im Vorfeld gut vorbereiten.
Aber auch einmalige Blogparaden mit einem bestimmten Thema machen mir immer mal wieder Spaß. 
So habe ich viele unterschiedliche Blogs kennen- und schätzengelernt.

Und wie schätzt ihr die momentane Entwicklung in der Blogosphäre ein?
Mein Blog ist im Vergleich mit anderen ziemlich klein, aber ich schreibe ja auch nicht für die Klickzahlen (ich schaue schon auch mal darauf), aber ich freue mich mehr über Kommentare.
"Meine" Blogosphäre entwickelt sich auf jeden Fall sehr gut, ich mag den persönlichen Austausch und nehme oft sehr Interessantes und Informatives mit. Und ja die meisten Blogs die ich besuche haben auch meist sehr unterschiedliche Themen (so wie meiner auch). 
Ich mag die Abwechslung und bin froh über so nette Blog-Kontakte ;-))

Mit Tipps halte ich mich zurück, auch wenn ich nicht so oft dabei war, würde ich den Friday doch vermissen.
Sonst wäre ich ja heute nicht auf die Idee gekommen einfach mal wieder reinzuschauen!

Also egal welchen Weg Du einschlägst, ich finde Deine Aktion toll und sage Dir Danke für die Arbeit die darin steckt.
Ich bin sehr gespannt auf Deine Entscheidung!

So und wenn Ihr jetzt noch weitere Meinungen zu Martin's Weg lesen möchtet, müsst Ihr hier klicken.

http://www.webmasterfriday.de/blog/wie-geht-es-weiter-mit-dem-webmasterfriday


Noch einen schönen Sonntag, 
liebe Grüße

Kirsi
 

Samstag, 17. September 2016

Im Hintergrund

Die Biene


Dezent hält sie sich im Hintergrund, aber sie war auch mit ihren Pollen beschäftigt!

Dieses ZiB sende ich zu Nova's  










Und da ich ja hier bei Nova gelesen habe, das auch sie eine Bienenfreundin ist, möchte ich auf eine Aktion von "SumOfUs Menschen vor Profit!" aufmerksam machen (ich hoffe das ist in Ordnung).

Am Beispiel Frankreich's können wir sehen das es durchaus möglich ist, die Neonikotinoide zu verbieten. Leider sieht die EU (allen voran Deutschland) das ganz anders und erwägt das Verbot wieder zu kippen.

Nach dieser Aktion von campact, in der ich auch für Unterschriften geworben habe (hier), wurde es (eigentlich) verboten!
Das Bienensterben hat zwar nicht aufgehört, ist aber weniger geworden.

Nun wo Bayer auch noch Monsanto übernommen hat, wird der Konzern versuchen noch mehr Druck auszuüben. 
Wäre es nicht schön, wenn unsere Politiker vielleicht mal auf die Stimme der Natur und unsere Meinungen hören, statt immer auf die Lobbyisten?

In Ermangelung anderer Bienenbilder, zeige ich das Foto noch einmal mit "ganzem" Schmetterling.
Bayer's neues Mittel namens Flupyradifruone oder Sivanto (besonders bienenfreundlich) gefährdet andere Insekten, Vögel und Frösche! Letzlich auch uns!
Hier ein Bericht aus der WiWo. Denn zugelassen ist dieses Mittel schon längst!
 





Dieses Foto sende ich zu Traude's Aktion









Auf der Suche nach schönen Bienen-Zitaten fand ich übrigens noch dieses (und dem stimme ich zu):

Egal wie alt man ist, läuft irgendwo der Biene Maja Song singt man mit:


 
Wer mag findet hier den Link zur Unterschriftenaktion von SumOfUs!
(Ich hoffe er funktioniert, sollte da immer noch mein Name angezeigt werden - einfach ignorieren und auf Nicht Sie klicken. Ich habe die Aktion vor dem Teilen unterschrieben und damit ich nicht doppelt und dreifach unterschreibe wird das so angezeigt).

Ich wünsche Euch einen tollen Samstag und ein schönes Wochenende

Kirsi

Mittwoch, 14. September 2016

Endlich Schmetterlinge im Sommerflieder

Butterflies and yellow summer lilac

und dann gleich 2 davon!

Butterfly in the shade

Der hat sich ein schattiges Plätzchen gesucht


Mit den Blüten wippen sie im Takt des Windes

Bye Bye

Bis bald!

Ach war das eine Freude die Schmetterlinge zu beobachten. Hier habe ich ja noch "gejammert". 

Summer lilac without guests!
Verlinkt mit dem Flower Wednesday, Gabriele's Streifzug, Outdoor Wednesda
und dem Freutag 

Und nächsten Sommer hoffe ich auf mehr Schmetterlinge!

Sommerliche Grüße

Kirsi



Dienstag, 13. September 2016

Als mein Mann rot sah



krachte es auch schon!

Was vorher geschah:

Mann: "Soll ich Sie rauswinken?"

Fahrer: "Kein Problem, ich bin ja nicht zum ersten Mal hier!"
































Wie gut das es Versicherungen gibt :)

Passiert und aufgenommen im Frühjahr, jetzt musste ich noch einmal die Fotos raussuchen und da fiel mir auf, das diese hervorragend zu Jutta's Aktion passen:

Hier findet Ihr noch mehr Dinge zum ROT sehen!

Liebe Grüße und einen schönen Dienstag
Kirsi

Samstag, 10. September 2016

Coco und das Zitat im Bild




Ohne viele weitere Worte sende ich dieses Zitat, welches ich so ganz besonders schön finde, zu Nova's



Ich wünsche Euch einen schönen Samstag
Kirsi

Freitag, 9. September 2016

Kindermund

Der hat aber viele Namen!


Auf einer meiner Hunderunden diese Woche spazierte vor mir eine Frau mit ihrem kleinen Sohn.

Und da ja dieses Wochenende bei uns Wahlen sind, hängen auch diese Plakate mit mehr oder weniger aussagekräftigen "Zitaten" an den Straßenlaternen.

Aber als der kleine Junge feststelle, wieviele Namen doch dieser Mann hat musste ich lachen.
Vor allem lag die Betonung ganz deutlich auf Der!
Was genau die Mutter erwidert hat, konnte ich nicht verstehen.
Leider stand die Sonne so ungünstig (auf der anderen Seite hing ein anderer Kandidat, aber ich musste trotzdem dieses Foto machen.

Ich habe mich darüber wirklich amüsiert und gefreut, darum sende ich das Wahlplakat heute zum

http://freutag.blogspot.de/2016/09/freutag-170.html
  
Wie heißt es so schön:

Für den Inhalt der Wahlwerbung sind die Parteien verantwortlich! 

Nicht das Ihr glaubt ich werde jetzt politisch! 
Nein es hat nur durch Zufall Herrn Ernst von der CDU getroffen, die Leute von den anderen Parteien haben wohl nicht so viele Namen ;-))

Einen guten Start in das Wochenende wünscht Euch

Kirsi

Dienstag, 6. September 2016

Maria zu den Sieben Bergen

Das ist sie

die Kirche Maria zu den Sieben Bergen aus Brüggen!

Ich habe ja angekündigt das Brüggen auch belebte Plätze hat und dieser gehört dazu.
An dem Tag als ich die Fotos gemacht habe, fand dort ein fröhliches Gemeindefest statt. 
Nach der alten Wassermühle (hier) und dem kleinen Häuschen an der Leine (hier), war es eine wohltuende Abwechslung Brüggen mal mit vielen Einwohnern zu sehen und zu hören!

Nach den Eintragungen stand auf diesem Platz seit frühesten christlichen Zeiten eine kleine Kirche.
Vermutet wird, das auf diesem Platz früher eine altgermanische Opferstätte war. Im Mittelalter hatte sie den Ruf einer Wallfahrtskirche und wurde erstmalig bereits im Jahr 1220 erwähnt!

Maria war bis zum Jahr 1505 komplett aus Holz. Nach dem Abriss wurde die Kirche aus Stein gebaut und besteht aus 3 Teilen, welche dann nach und nach entstanden sind.
Der Turm wurde als letztes Gebäudeteil im Jahr 1751 fertiggestellt und ist ca. 35 m hoch.

Die sieben Berge bezeichnen den Höhenzug im Leinebergland im nördlichen Teil des niedersächsischen Berglandes.

Diesen Glockenturm sende ich, ja es ist mal wieder soweit, nach Teneriffa zu Nova


Und zum Outdoor Wednesday

Einen schönen Dienstag und liebe Grüße

Kirsi

Montag, 5. September 2016

Kampf der Buchgenres Historische Romane

Und wieder ist es soweit für eine Runde im Kampf der Buchgenres. 
Diesmal geht es um historische Romane. 
Zuerst stelle ich meine beiden absoluten Lieblingsbücher dieses Genres vor!




Die Säulen der Erde

Dieses Buch hat mich so gepackt, das ich danach eine ganze Zeitlang nur historische Romane gelesen habe.















 Die Päpstin

Spannend, unglaublich und immer wieder die Frage: "Gab es sie wirklich?"
Oder hat die Kirche Recht damit, dass alles nur reine Fiktion ist.

Ich bin auf jeden Fall zu dem Schluss gekommen, das ich dieser Geschichte Glauben schenke.

Vielleicht auch weil ich es glauben will und denke, das die Kirche so einiges unter den Teppich kehrt, warum dann nicht auch eine Frau die Päpstin war!




Ich lese immer mal wieder einen historischen Roman, dazu gehören dann Bücher wie





Für Hexen interessiere ich mich sowieso und diese Bücher haben immer eine gute Chance von mir mitgenommen zu werden!

Wenn ich im Moment zu historischen Romanen greife, sind es die Bücher, welche mir in einem Bücher-Chat von einer lieben Bekannten empfohlen worden sind. 



Historische Kriminalromane finde ich richtig klasse. Und Anne Perry schreibt so schön über das viktorianische England, das man meint, man ist dabei.

Sollte jemand den Film Heavenly Creatures kennen - eine von den Freundinnen ist Anne Perry.
In dem Film geht es um eine sehr intensive Mädchenfreundschaft und als die eine Mutter diese Freundschaft unterbinden möchte, werden die beiden Mädchen zu Mördern.



Alleine das reichte mir schon, um mal ein Buch von ihr auszuprobieren. Eine Mörderin die selber Krimis schreibt, wie cool ist das denn und ja ich wurde nicht enttäuscht.
Ich bevorzuge die Bücher mit Inspektor Pitt und seiner Frau Charlotte, zu ihren anderen Romanfiguren kann ich keine Aussage treffen.
Mittlerweile gibt es von diesen beiden schon mindestens 30 Bücher (alle kenne ich nicht), aber ich habe mir vorgenommen sie alle zu lesen!

So meinen Ausflug ins historische Buchgenre sende ich wie immer zu Nicole's

Solltet Ihr einen Buchtipp für mich haben, was dieses Genre angeht, ich bin ganz offen, habe bis auf Anne Perry lange nichts mehr davon gelesen!

Liebe Grüße

Kirsi
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...