Samstag, 30. April 2016

Der Himmel über Hannover

Der Himmel über der Oper Hannover am Anfang der Demo

Ein Blick hoch zu dem Kranausleger unter welchem wir standen ließ mich an Asterix und Obelix denken

Das neue Rathaus - immer noch kein Regen

Noch einmal die Oper am Ende der Demo jetzt mit einem strahlend blauen Himmel



Die hannoverschen Himmelsbilder sende ich zu der Raumfee

und das Kranfoto zu Gusta's Naufgschaut

Auf das uns der Himmel nicht auf den Kopf fällt :) liebe Grüße und ein schönes Wochenende

Eure Kirsi



Donnerstag, 28. April 2016

Es gibt nichts Totes

Totholz in einem Landschaftsschutzgebiet am Südensee Schleswig-Holstein

 Leibniz lebt!

Es ist das 300. Todesjahr von Gottfried Wilhelm Leibniz und Hannover ehrt diesen großen Genius mit einigen tollen Projekten. 
Das Schönste (wie ich finde) ist die nachfolgende Baumaktion "MitDenkKunstWerke". Hier geht es zum Informations-Flyer.

300 Kinder und Jugendliche wollen mit der Aktion darauf aufmerksam machen, das Bäume fühlende und schützenswerte Lebewesen sind, welche unseren Respekt und unsere Achtsamkeit verdienen.
300 Bäume stehen dann unter der Patenschaft eines Kindes oder Jugendlichen, welche dann von ihnen "verwandelt" werden. Am 20.05. geht es los, ich werde dann immer mal wieder von den "verwandelten" Bäumen" berichten.

Diesen Post sende ich zu Gabriele  auch wenn ich dies schon am Samstag entdeckte :)         












Zu Jutta's Naturdonnerstag  


Und zu Little things thursday

Und da die Natur immer gute Taten vollbringt in dem sie uns einfach gut tut und ich es sehr schön finde, wenn man sich damit auseinandersetzt und Leute darauf aufmerksam macht weise ich auf das Projekt "Eine gute Tat" von wayfair hin!
Für jede Erwähnung werden 50,00 € gespendet an Habitat for Humanity. 


Blog It Forward

Mittwoch, 27. April 2016

TTIP, Demo und Collagen

So viele Eindrücke von Samstag, welche ich schon früher zeigen wollte, wäre da nicht mein Problem mit den Collagen gewesen.
Ich habe so viele Bilder gemacht, die kann ich ja nicht alle einzeln hier zeigen, das wäre ja ein Unendlichkeits-Post geworden. Entscheiden konnte ich mich auch nicht, da dachte ich an Traude welche immer so schöne und viele Collagen hat.


Das wollte ich dann auch - denken ist einfacher als machen wie ich feststellen musste und ich bin ich am Verzweifeln gewesen. Nichts klappte, die Tage vergehen, von mir ist nichts zu hören und Collagen gab es schon mal gar nicht! Frust macht sich breit :(
Gestern kurz vorm Aufgeben, habe ich fotor gefunden (kein bezahlter Klick)
Ein kostenloses Bildbearbeitungsprogramm was wohl noch einiges mehr kann, aber mir reichten ja die Collagen!

Aber nun zu meinen persönlichen Eindrücken von der Demo:

Oben links das Opernhaus von Hannover, ein wirklich wunderschönes Gebäude. Zwischendurch wurde der Himmel immer dunkler, aber es hellte sich wieder auf.
Am DGB Haus (ganz links) ist Greenpeace aktiv.



Ein einziges Plakat auf der Route warb für TTIP, wir hatten ja unsere eigenen!

Das Holzpferd hat meinen Mann ganz begeistert. Das trojanische Pferd war eine Aktion einiger Landwirte. 

Zum Abschluss ein Blick von der Hochbrücke am Raschplatz. Sonst darf man die Brücke nicht betreten, aber jetzt war ja die Innenstadt gesperrt und so konnte ich ein wenig Demo von oben fotografieren.

 
Eine lebensfrohe, bunte, laute, informative und friedliche Demonstration mit wirklich vielen Teilnehmern ist nun zu Ende. 
Aber der Protest gegen diese geheimen Verhandlungen geht weiter!
Die Organisatoren reden von 90.000 Menschen, Polizei und andere politische Organe sprechen von 35.000 - 45.000.
Geeinigt hat man sich dann auf ca. 55.000 Demonstraten. Wer will das auch wirklich ganz genau nachzählen?

Und wie findet Ihr meine Collagen? Für's erste Mal doch gar nicht schlecht, oder?

Diesen Post sende ich zu Rostrose's A new life, denn wir müssen unsere sozialen und ökologischen Standards behalten und davon die anderen Länder überzeugen. 

Und weil mir die Demo echt Spaß gemacht hat und ich mich gefreut habe, das so viele Leute dabei waren sende ich dieses ebenfalls zum Freutag #151


Liebe Grüße

Kirsi 

Donnerstag, 21. April 2016

Am 25.04. ist ...

... World Penguin Day


Eine der beliebtesten Tierarten überhaupt. Wer findet diese Frackträger nicht auch putzig und liebenswert?
Aus dem Kinderzimmer als Stofftier nicht wegzudenken, als Sympathieträger in vielen Kinder- und Familienfilmen zu finden. 
Und nun auch ein Studienobjekt für Physiotherapeuten. Experten haben nämlich herausgefunden, das der "tollpatschige" Gang sehr gelenkschonend sein soll und es wird überlegt, diesen kranken oder behinderten Menschen ein wenig näher zu bringen!

Eine große Präsenz in vielen Medien und Zoos hat dieser Anpassungskünstler. Leider wird dabei vergessen, das einige von ihnen massiv vom Aussterben bedroht sind. 
Ob er auch ein (Über-) Lebenskünstler bleibt hängt vor allem von uns Menschen ab. Und aus diesem Grund wurde der World Penguin Day ins Leben gerufen!

18 verschiedene Arten welche in 6 Gattungen unterteilt werden gibt es, ich möchte heute den Humboldt-Pinguin vorstellen, weil dieser
  1.  zu den gefährdeten Arten gehört 
  2. in der Petition von Rettet-den-Regenwald geht es um eben diese Art
Er gehört zu den Brillenpinguinen und wurde nach seinem ersten Entdecker  Friedrich Wilhelm Heinrich Alexander von Humboldt (ein Berliner) benannt.

Alexander von Humboldt hat nicht nur "seinen" Pinguin als ersten entdeckt, sondern brachte auch dessen Kot mit nach Europa. Zuerst völlig uninteressant für uns Menschen, als dann aber ca. 1840 bekannt wurde, dass durch diesen Kot eine Ertragssteigerung von 30 % - 300 % möglich ist, begann der Abbau im großen Stil.
Das weiße Gold Perus, in der Inkasprache Quechua, Huanu (Mist mit dem man düngt) genannt, wurde auch von den Inkas genutzt, allerdings waren diese an einer langfristigen Nutzung interesssiert. Sie schützten die Brutkolonien, das Betreten während der Brutzeit war unter Androhung der Todesstrafe verboten.
Um den Gott des Guanos Huamanctantac milde zu stimmen, kamen sie nie ohne Gaben für ihn. Es fanden sich zahlreiche wertvolle silberne Stücke unter den Opfergaben.

Leider waren die anderen Länder beim Abbau nicht so fürsorglich und bei dem beginnenden Raubbau wurden die Bruthöhlen zerstört, welcher der Pinguin in die dicken Guano-Schichten angelegt hat zum Schutz vor der sengenden Sonne.
Die Elterntiere wurden in die Flucht geschlagen und ließen dann alles zurück.


Wie wertvoll der Guano ist, macht das Guano Islands Act-Gesetz (heute noch gültig) von Amerika deutlich:

Jeder US-Staatsbürger der eine Insel findet auf der es eine bestimmte Sorte Vogelexkremente gibt, darf diese für die USA annektieren. Der "Entdecker" erhält exklusive Abbaurechte.

3 Voraussetzungen gibt es allerdings zu beachten:
  1. unbewohnte Insel
  2. sie darf nicht zu einem Staatsgebiet einer anderen Nation gehören
  3. der amerikanische Bürger hat sie in friedlicher Art und Weise in Besitz genommen   
Nach dem Guano Raubbau (heute in Chile verboten) ging die Pinguinjagd wegen Tran und Fleisch los. Dann kam die Überfischung und die Meeresverschmutzung. 

Im Zoo wird die Zahl der Humboldt-Pinguine auf ca. 15.000 - 20.000 Tiere geschätzt.
Vielleicht erinnert Ihr Euch noch an die Geschichte des schwulen Pinguinpaares, welche ein Ei ausbrüteten, was den "richtigen" Eltern aus dem Nest gerollt war. Am 25.04.2009 schlüpfte das Küken, ob das nun Zufall ist mit dem Pinguin-Tag?

Das habe ich nicht herausfinden können, aber an diesem Tag in diesem Jahr soll in Chile eine Petition übergeben werden, um den Bau einer Hafenanlage dort zu stoppen. Es geht um ca. 13.000 Brutpaare welche wieder mal alles verlieren könnten.

Hier findet Ihr alle Informationen zu der Petition von Rettet-den-Regenwald.

Und eine Frage konnte ich dann auch noch klären: "Können Pinguine fliegen?"
Wer das wissen möchte, bitte diesen Film von der BBC anschauen! 
 
 es gibt auch noch ein Making-Of - auch zu empfehlen ;.) HIER klicken

Die Pinguine sende ich zu Jutta's Natur-Donnerstag


und zu Traude's


Viele Grüße

Kirsi

Montag, 18. April 2016

Auf nach Hannover

TTIP-Demo

Jetzt am Samstag ist es soweit und in Hannover wird demonstriert!

Nicht da wo Merkel und Obama sein werden und auch einen Tag vor der offiziellen Eröffnung der Industriemesse, ignorieren ist dennoch nicht einfach so möglich.

Es ist ja schon ein altbekanntes Thema, aber es wird immer noch nur im Geheimen verhandelt unsere Politiker haben bis jetzt einen verschwindend geringen Teil des Vertrages zu sehen bekommen.
Und auch nur das, was unser "Partner" uns sehen lassen wollte.

Wer unterschreibt denn einen Vertrag den man kaum kennt und in welchen man noch nicht einmal "mehr" Einsicht verlangen darf?
Demokratisch ist das meiner Einschätzung nach ganz sicher nicht.

Und genau dies ist auch der für mich wichtigste Punkt dagegen zu sein. 

Es geht schließlich um unser Land - und wir dürfen nicht wissen was genau da so drin steht?

Einiges ist durchgesickert (bestimmt sehr zum Mißfallen einiger Politiker) und die Chlorhühnchen waren der erste große Aufreger, dann wurden sie uns als Erfolg "verkauft", denn schließlich werden die ja hier nicht zugelassen, wer glaubt's?
Leider ist über weitaus wichtigere Angelegenheiten geschwiegen worden, z. Bsp. über die private Streitschlichtung. 
Warum soll es ausländischen Konzernen möglich gemacht werden gegen uns zu klagen? Sie können doch nicht in unsere Rechte eingreifen und vor allem haften wir mit unseren Steuergeldern.

Die Natur- und Umweltstandards werden mehr als zusammengeschrumpft werden, denn eins ist klar, anpassen müssen wir uns. Schließlich steht das ja alles im Vertrag!
Und den kennen ja unsere deutschen Abgeordneten nicht so ganz genau! 
Also ist alles doch irgendwie möglich.

Die positiven Aspekte klingen aber auch verlockend, mehr Wirtschaftswachstum, mehr Jobs und niedrigere Preise (zu welchem Preis wohl?). 
Das hier deutlich besser gerechnet wurde als es tatsächlich der Fall ist, kann man hier nachlesen (Greenpeace Kurzinfo TTIP Seite 5 "Zweifelhafte Versprechungen").

Konzerne sind wichtig - das ist unbestritten. 
Aber eine Übermacht der Konzerne - dagegen müssen wir uns wehren! 

Vor allem wenn man nicht genau weiß welche Interessen dahinter stehen. 

Zur weiteren Information hat Greenpeace folgenden Flyer in's Internet gestellt.

   Bitte hier klicken

Und hier finden Sie alles zu der Kampagne "TTIP stoppen" von Greenpeace.

Also wie sieht es aus, kommt noch jemand nach Hannover? 
Los geht es am Opernplatz um 12.00 Uhr! 

Zu #EiNaB sende ich dies





Bis dann und viele Grüße

Kirsi

Freitag, 15. April 2016

Freitags Füller

6a00d8341c709753ef011570569c3f970b

1.   Hallo  sage ich zu jeder Tageszeit .

2.   Im Garten und im Haus ist genug zu tun.

3.  In einer IKEA-Tasche  kann man prima die Sachen für eine Übernachtung mitnehmen!

4.    Unsere Hündin ist bereit für ihren "Sommer-Look"

5.   Ich mag es nicht, wenn das Telefon klingelt und ich gerade losgehen will.

6.    Im Moment ist auf meinem Schreibtisch ein kreatives Chaos.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ein schönes Wannenbad, morgen habe ich weiter noch nichts geplant und Sonntag möchte ich lesen !


Noch mehr Eindrücke findet Ihr hier bei Barbara! 

Einen guten Start in das Wochenende wünscht Euch

Kirsi

Donnerstag, 14. April 2016

Bunt ist die Welt auch ohne Müll

Logo Bunt ist die Welt


Angeregt von Eva gibt es diese Woche bei Lotta viele Beiträge zum Thema Müll.

Ich habe so viele interessante und lesenswerte Beiträge hier gelesen und viele erschreckend-schöne Müllcollagen und -bilder bewundert. 
Lotta's Buchtipp "Besser leben ohne Plastik" habe ich gleich auf meine Liste gesetzt und beim nächsten Einkauf wird es besorgt!

Ich glaube mittlerweile gibt es in jeder noch so kleinen Gemeinde die Müllsammel-Aktionen (Eva geht ja mit). Alle ziehen gemeinsam los und säubern Wege, Wälder, Felder, eben einfach alles vom achtlos weggeworfenen Abfall.

Früher haben wir mit unseren Kindern an dieser Aktion teilgenommen
Allerdings sammel ich oft bei meinen Hunderunden schon Müll ein den andere so liegen lassen, da muss ich nicht mehr regelmäßig mit einem Riesen-Trupp loslaufen. 
Gut finde ich, dass auch immer (jedenfalls bei uns) viele junge Familien mit kleinen Kindern dabei sind.

Besonders ärgern mich zerbrochene Flaschen. Bis jetzt hatte unsere Hündin immer noch Glück, aber unser Strolch ist mal in so eine Scherbe reingetreten :(
War echt langwierig bis das verheilt war, deshalb sammel ich die auf jeden Fall immer ein!

Dieses Jahr am Tag der Umwelt (05.06.) gibt es den NatureCleanUp Day und dieser Film hat mich doch wieder sehr nachdenklich gemacht.


 


Gibt es bei Euch auch solche Abfallsammel-Tage? Geht Ihr auch mit, oder sammelt Ihr auch "einfach mal so" den Müll auf und wenn ja, über welchen ärgert Ihr Euch ganz besonders?

Viele Grüße

Kirsi 

Mittwoch, 13. April 2016

Streifzug am Mittwoch und Natur Donnerstag

Nach meiner Hunderunde (bei viel schönerem Wetter als angekündigt) habe ich noch ein wenig im Garten gearbeitet und dabei für Gabriele's Streifzug am Mittwoch etwas in meinem Garten entdeckt:


Während der weiße Flieder sich noch ein wenig zurückhält, zeigt sein Gegenüber schon mehr von sich:



Nachdem ich meine Begleiterin aus dem Beet rausgescheucht habe, wusste sie wohl nicht was sie machen sollte und nahm dann auf der anderen Seite Platz, (etwas frustiert - schließlich wollte sie ja nur helfen):



Heute sende ich meine Grüße an Gabriele's


Morgen sende ich meine Gartengrüße auch an Jutta's


und an Little Things Thursday

 Eure Kirsi

Montag, 11. April 2016

Wieviele Blogs habt Ihr?

Einen - Zwei - oder noch mehr?

Angefangen habe auch ich mit 2 Blogs, diesem hier und dann noch den Blog meines Mannes.
Letztes Jahr im Mai haben wir dann gemeinsam beschlossen unsere Blog's zusammenzulegen.
Hier habe ich dies auch angekündigt. 

Nicht ganz ein Jahr hat unser gemeinsamer Blog-Weg gedauert, denn jetzt haben wir beschlossen doch wieder getrennte Blog-Wege zu gehen (aber nur Blog-Wege)


Dies ist auch der Grund, warum ich im Moment etwas weniger hier schreibe.
Die Überlegung war nämlich, das wir die Website unseres Betriebes mit einem Blog verbinden und am Wochenende ging diese Kombination online.

Und zu den Überlegungen bin ich eigentlich erst gekommen, als ich von guten "Blog-Bekannten" (ja ich nenne Euch jetzt einfach mal so) gehört habe, das einige 2 oder mehr Blogs haben.

Das hat mir Mut gemacht, es auch wieder mit 2 Blog's zu versuchen. Denn unsere Themenvielfalt ist doch unterschiedlich und mein Mann schreibt ja auch hier hin und wieder mit, also ein wenig Entlastung.

Liebe Grüße zum Wochenanfang sendet Euch

Kirsi

Mittwoch, 6. April 2016

Mein Lieblingsmärchen ist von

 Hans-Christian Andersen









Ich habe mich etwas schwer getan mit (m)einem Lieblingsmärchen und schwankte zwischen "Die wilden Schwäne", "Das hässliche kleine Entlein" und so einigen mehr, aber dann nahm ich mir mein Märchenbuch noch einmal zur Hand und ja mein Lieblingsmärchen ist  
"Das kleine Mädchen mit den Schwefelhölzern".

Warum es nun genau dieses ist? So genau kann ich das gar nicht erklären, ist ja eigentlich ein ganz trauriges. 
Aber für mich war der Gedanke immer tröstlich, das es zum Schluss zu seiner geliebten Großmutter kommt, dort ist es dann so glücklich wie ein Kind sein sollte! 
Für mich war es nie eine Frage des Sterbens des kleinen Mädchens, ähnlich wie beim "kleinen Prinzen", sie ging "nach Hause" :)) 
Die Frage nach der Moral kann ich gar nicht beantworten, da die Märchen von Andersen Kunstmärchen sind und diese haben nicht unbedingt immer eine.

Die Frage nach dem Lieblingsmärchen stellte Tami von The Fantastic World of Mine
 
Eine schöne Frage, habe ich doch eben in herrlichen Kindheitserinnerungen geschwelgt! 
Ich weiß noch, immer wenn ich nicht gleich schlafen wollte, habe ich mir immer das Märchen "Die kleine Meerjungfrau" gewünscht - eins seiner längsten, aber meist wurde das nur vorgelesen wenn ich frühzeitig im Bett war! 

Und wenn Ihr noch mitmachen möchtet und auch ein Lieblingsmärchen habt: Bis zum 08. April läuft die Blogparade.

Die Schwäne die ich am letzten nicht so schönen Tag (deswegen sieht es alles ein wenig grau aus) letzte Woche entdeckt habe schicke ich zu Gabriele's
http://natural-moments.blogspot.de/2016/04/streifzug-am-mittwoch.html
 und morgen zu Jutta's

Macht es gut,

Kirsi

Dienstag, 5. April 2016

Bienen Bees

mit freundlicher Genehmigung von Pixaby

In aller Kürze bitte ich heute um Eure Mithilfe für die Aktion von Campact bezüglich unserer Honigbienen!


erfahrt Ihr alles weitere!

Es eilt (wieder einmal), da Agrarminister Schmidt  erwägt dem Drängen von Bayer, BASF etc. nachzugeben!

Liebe Grüße

Kirsi  

P.S. Ich schicke dies auch noch zu#EiNaB





Und wenn Jutta mag auch zum 

Gestern war der 15. und Traude's Aktion A new life hat wieder begonnen

Diesmal habe ich mich für das graue Logo entschieden, denn ohne unsere Insekten ist die Welt bestimmt ziemlich fad.

Kirsi
 

Samstag, 2. April 2016

Auf dem Schacht


in Gödringen



Dieses Gebäude steht inmitten einer kleinen Siedlung, welche an das einstige Kaliwerk erinnert.
1904 wurde von Gödringen an der Straße nach Hotteln eine Schachtanlage mit Namen "Schieferkaute" gebaut. Als man nach 4 Jahren auf Schwemmsandschichten stieß wurde der Schacht wieder stillgelegt, da man nicht noch mehr in dieses Kaliwerk investieren wollte.



In den 60iger Jahren wurde das Gelände als Baugebiet neu genutzt.

Inmitten der Siedlung dieses Gebäude, welches wohl "vergessen" worden ist.


Andere Bilder durfte ich nicht machen, das haben einige der An- und Bewohner nicht so gerne, alles gut erhalten und gepflegt und dann dieser vergessene Ort. 
Immerhin mit einigen wirklich noch gut erhaltenen Fenstern (und keinen Schmierereien an den Wänden)


Und weil es doch immer noch schön ist sende ich dieses Gebäude zu Jutta's

http://kreativ-im-rentnerdasein.blogspot.de/2016/04/marode-schonheiten-4.html


und weil es irgendwie so "vergessen" wirkt auch zu den Lost Places  

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...