Freitag, 25. September 2015

Ein letzter Gruß des Sommers

Hei Hei

Riesenschnauzerhündin Coco 
Heute entdeckte ich bei meiner Hunderunde dieses wunderschöne Feld mit den vielen gelben Blüten!
Von weitem erinnerte es mich an ein Rapsfeld, aber dieser ist doch ein Frühblüher?

Also ich weiß es nicht, was dort wächst, ich fand die leuchtenden Farben einfach schön und unsere schwarze Riesenschnauzerdame setzt einen besonderen Farbakzent ;-)

Und da vor 2 Tagen der astronomische Herbstanfang gewesen ist, haben sich die Blüten noch einmal 
"in's Zeug gelegt"

Auftakt für einen


Wie ist es mit Euch?
Freut Ihr Euch schon auf die gemütliche dunklere Jahreszeit oder gehört Ihr zu denen die den nächsten Sommer gar nicht mehr abwarten können?

Das Einzige was mir schwerer fällt ist das Aufstehen, wenn es morgens noch so dunkel ist, aber sonst bin ich ein echter Herbstfreund. Ich mag die leuchtenden Farben draußen, die Gemütlichkeit drinnen.

Samstag, 19. September 2015

Pau Brasil Brasilholz

Vor einigen Tagen war der Unabhängigskeitstag Brasiliens, aus diesem Grund habe ich nach längerer Zeit mit meinem Freund in Brasilien telefoniert.
Im Laufe unseres Gespräches fragte er mich, ob ich überhaupt weiß, warum 

Brasilien Brasilien 

heißt?  Und nein ich wusste es nicht! 
Da lachte er und sagte, du als Holzingenieur weißt nicht, das der Name von einem Baum stammt?

"Brasilien" leitet sich aus dem portugiesischem Namen "Pau Brasil" ab. Es bedeutet so viel wie "glühendes oder glutrotes Holz". (Quelle: Wikipedia)
                                                                                
In Deutschland kennen wir es als "Brasilholz"





Seine rötliche Färbung (Glut des Feuers = brasa) brachte ihm nicht nur den Namen, sondern auch seinen "Fast"-Untergang.

Nicht nur für den Möbelbau wurde dieses kostbare rötliche Holz genutzt, sein Harz wurde zur Textilfärbung eingesetzt.
Und die Nachfrage stieg und stieg, dadurch kam es erschreckend schnell zu der Ausbeutung des Baumes, ganze Küstenstreifen wurden komplett abgeholzt um vor allem in Europa die Nachfrage zu befriedigen.
Im 20. Jahrhundert wurde dann doch endlich festgestellt, das der Pau Brasil fast ausgestorben ist. 
Erst da begannen Sanierungsprojekte mit einer intensiveren Vermehrung durch Samen auf öffentlichen Plätzen oder Grünanlagen.
Auch an die brasilianische Bevölkerung wurden Pflanzen und Samen kostenlos verteilt. 
Dank dieser Maßnahmen ist der Baum in vielen Hausgärten wieder öfter zu sehen!
Er steht allerdings schon längst auf der roten Liste des brasilianischen IBAMA Instituts für Umwelt und Erneuerung der natürlichen Ressourcen (Kategorie bedrohte und stark gefährdete Arten) sowie ebenfalls auf der Liste der Internationalen Union für die Erhaltung der Natur und der natürlichen Ressourcen, hier in der Kategorie „gefährdet“. 
                                                                        (Quelle: forum.floristik)

Die ursprünglichen Standorte sind fast vollkommen zerstört und seit 1978 ist der Pau Brasil ein Nationalbaum!

In der Samenbank SISV in Spitzbergen/Norwegen lagern bereits seine Samen, ansonsten sind die Samen hier in Europa kaum zu bekommen!

Da habe ich nun so viele Jahre in Brasilien gelebt und mich erst jetzt damit beschäftigt, aber wie heißt es so schön:

"Man lernt nie aus"

Tudo Bom

Sonntag, 13. September 2015

Alte Bäume

 Hei, Hei



Beim Betrachten dieser Birke mit dem Wuchs an ihrer Seite habe ich gedacht, das es auch ein Gesicht sein könnte, welches mich beim Spaziergang durch das Bokmer Holz beobachtet.

Betrachtet es doch auch einmal genauer, lasst Eurer Fantasie freien Lauf, wer weiß, vielleicht gibt es doch noch vieles anderes zu entdecken?!

Genau wie bei uns Menschen ist jeder Baum ein Individumm, es gibt keine 2 gleichen auf der Welt.

Das nachfolgende Foto stammt von Avaaz und ich möchte alle bitten sich diesen Aufruf durchzulesen und vielleicht auch zu unterstützen. Sie wollen einen 500 Jahre alten Wald retten, damit dieser nicht für Olympia zu Fall gebracht werden muss!
Besonders da diese Spiele zu "Green Olympics" erklärt wurden!

WAS sind ein paar Wochen Olympia gegen ein halbes Jahrtausend Bäume????

https://secure.avaaz.org/de/save_ancient_korean_forest_loc/?cukegeb
 
https://secure.avaaz.org/de/save_ancient_korean_forest_loc/?cukegeb

Montag, 7. September 2015

Unabhängigkeitstag Brasilien

Heute wird in Brasilien gefeiert!



Auf dem Wiener Kongress wurde Brasilien dem Mutterland formal gleichgestellt (Vereinigtes Königreich von Portugal, Brasilien und Algarve). 
Der 1. Schritt zur Unabhägigkeit?!

Der Prinzregent zögerte nach dem Tod der geisteskranken Mutter Maria immer wieder die Rückkehr nach Portugal hinaus, allerdings zwangen ihn wachsende Unruhen 1821 zu seiner Abreise.

Sein Sohn Pedro blieb als Regent in Brasilien zurück!
Dieser identifizierte sich immer mehr mit den Zielen der brasilianische Partei und setzte sich mit dem Ruf von Ipiranga:
"Unabhängigkeit oder Tod"
am 07.09.1822
an die Spitze der Bewegung! 
Dem vorausgegangen war die Forderung nach einer Rückkehr zum Kolonialstatus von den portugiesischen Cortes gewesen.

Diese Unabhängigkeitsbewegung verlief im Gegensatz zu anderen auf friedlichem Wege!

           Wikipedia
Dann bleibt mir nur noch den Brasilianern heute bei Ihrem Feiertag viel Spaß zu wünschen!

Tudo Bom

 
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...