Donnerstag, 30. März 2017

Beim Natur-Donnerstag bringe ich es zu Ende

oder ...

Warum ich nicht weiter über die Baum-Kunstwerke geschrieben habe


 
Lange ist es her, das ich bei Jutta die MitDenkKunstwerke vorgestellt habe. Hier findet Ihr den Anfangspost.
Als ich jetzt vor Kurzem beim Fachwerkhaus im Grünen den Bericht über das Totholz las, fiel mir mein Post dazu wieder ein und mit Erschrecken habe ich festgestellt, das ich gar nichts weiter dazu geschrieben habe. 
Das tut mir sehr leid, aber es war leider nicht so einfach wie ich damals dachte. 
Einige Bäume durften nicht einfach so fotografiert werden wegen der Kunst am Baum und es war mir einfach zu mühselig 300 einzelne Personen zu fragen, ob ich darf oder nicht.

Olivenbaum Insel Brac (Kroatien)
Ein wissender Blick (sieht doch ein wenig aus wie ein Gesicht)

Daher sende ich heute schöne Bäume zu Jutta's DND.

Zum Abschluss möchte ich G. W. Leibniz (dann hat alles seine Richtigkeit) komplett zitieren:

"Es gibt nicht Ödes, nichts Unfruchtbares, nichts Totes in der Welt, kein Chaos, keine Verwirrung, außer einer Scheinbaren, ungefähr wie sie in einem Teiche zu herrschen schiene, wenn man aus einiger Entfernung eine veworrene Bewegung und sozusagen ein Gewimmel von Fischen sähe, ohne die Fische selbst zu unterscheiden."




Und auch Hermann Löns hat ähnliche Gedanken gehabt

Es gibt nichts Totes...
 
Es gibt nichts Totes auf der Welt,
hat alles sein Verstand,
es lebt das öde Felsenriff,
es lebt der dürre Sand.
Laß deine Augen offen sein,
geschlossen deinen Mund,
und wandle still, so werden dir
geheime Dinge kund.
Da weißt du, was der Rabe ruft
und was die Eule singt,
aus jedes Wesens Stimme dir
ein lieber Gruß erklingt.

Jetzt habe ich es beendet und am Samstag fange ich etwas Neues an (ich hoffe das klappt auch).

Liebe Grüße

Kirsi

Mittwoch, 29. März 2017

Frühling Neues Leben überall

Hier gibt man sich allerdings noch etwas "zugeknöpft"

Magnolienblüte

 Auch der Rhododendron hält sich noch zurück, egal ob Tag oder Nacht


 

 
Auf dem Rasen ist schon mehr los
Und auch bei meiner einzigen Gemüsepflanze passiert etwas und darüber bin ich sehr froh, ich hoffe auf mehr Ernte als letztes Jahr

Ich liebe Rhabarber
Eine große Überraschung entdeckte ich einer meiner Kräuterkisten:
Das Olivenkraut hat den Winter gut überstanden und treibt neu aus (einer der Vorteile eines nicht zu kalten Winters)


 Letzte Woche kam meine Mutter ganz glücklich aus dem Blumenladen und schenkte mir eine wunderschöne Primel (sogar 2), diese Art habe ich vorher noch nie gesehen


Meine Frühlingsboten sende ich heute zu Riitta's Floral Bliss, Gabrieles Streifzug, dem Outdoor Wednesday und zu Janine.
Und Morgen bringe ich etwas zu Ende was ich letztes Jahr angefangen habe - endlich!

Macht es alle gut,

Kirsi

Dienstag, 28. März 2017

Wer ist Johanna König?

Ich kannte sie nur als Klementine und meine Oma war ein echter "Fan".

Im alten Wäscheschrank habe ich auch etwas rotes gefunden


Und noch eine kurze Werbe-Unterbrechung



Gefunden habe ich Klementine und die anderen roten Dinge "im alten Waschhaus" in Ribbeck, ein sehr einladendes kleines (wirklich klein) Café


Und auch draußen findet sich etwas Rotes.

Wie schön das heute wieder "Ich seh Rot" - Dienstag ist.

Und nun der Werbespot der meine Oma echt glücklich gemacht hat


An diesen kann ich mich zwar nicht mehr erinnern, aber ich höre heute noch meine Oma sagen, wie zufrieden sie doch mit dem neuen Ariel ist ;-)

 Liebe Grüße

Kirsi
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...