Samstag, 25. Februar 2017

Feuer und Flamme im ZiB


Es war zwar noch nicht dunkel, als ich von der Hunderunde kam, aber wir waren durchgeregnet bis auf die Knochen, die Hündin und ich.
Geflucht über das mehr als usselige Wetter, feuerte mein Mann gerade unseren Ofen an, ach war das dann schön warm und gemütlich :))

Weitere Zitate findet Ihr bei Nova's schöner Aktion!
http://casa-nova-tenerife.blogspot.de/2017/02/zitat-im-bild-139.html



Euch ein ebenso schönes und gemütliches Wochenende wünscht

Kirsi

Donnerstag, 23. Februar 2017

Böser Wolf?

Quelle: Pixabay
Der Wolf sorgt für eine Diskussion welche (auf jeden Fall bei uns) immer hitziger geführt wird.
Gehört er in unsere Wälder, sollen wir ihn wieder verdrängen bzw. abschießen, ist er gefährlich, wird er uns eines Tages angreifen?

Ich weiß das meine Meinung nicht allzu viele teilen, besonders die Schafzüchter sehen den Wolf als totale Bedrohung, aber ich spreche mich dafür aus, dem Wolf eine Chance zu geben.

Kurti aus Munster wurde letztes Jahr erschossen, weil er sich immer wieder den Menschen genähert hat.
Was aber leider nicht so häufig berichtet wurde ist, das dieser Wolf als Welpe Menschenkontakt hatte! Das Rudel zog sich zwar zurück, aber Kurti mochte die Streicheleinheiten, als er dann größer wurde tja da wusste er wohl nicht mehr so richtig wohin er gehörte.

Auch ich möchte einem Rudel Wölfe nicht so ohne weiteres begegnen, aber ich kann mir schon vorstellen, das die Wölfe unsere Nähe nicht unbedingt suchen und uns aus dem Weg gehen.

In vielen anderen Ländern leben Menschen und Wölfe friedlich nebeneinander her, ohne sich überhaupt einmal zu treffen.

Es gibt viel mehr Bissverletzungen von Hunden als von Wölfen und wir erschießen ja auch nicht alle unsere Haushunde.

Ich glaube mit ein wenig mehr Verständnis könnte die Ansiedlung für alle ein Erfolg werden.

Übrigens die besten Herdenschutztiere sind nicht die Hunde sondern Esel!
Esel sind mutig, stürzen sich furchtlos auf die Angreifer, beißen, treten und brüllen wie verrückt.
Letztes Jahr wurden bei einer Schafherde 2 tote Rottweiler -keine Wölfe- gefunden - getötet von dem Esel bevor sie einige Schafe reißen konnten!

Wer noch ein wenig über Wölfe lesen möchte, das Buch von Farley Mowat ist nicht nur unheimlich interessant, sondern auch sehr lustig und herzergreifend geschrieben. 


Zu Jutta's Natur-Donnerstag und zu A new life von Traude sende ich diesen Post.

Gibt es bei Euch auch so eine Diskussion über die Wölfe und wie seht Ihr das? Ich bin sehr gespannt auf Eure Meinungen!

Schließen möchte ich mit einer alten Geschichte der Cherokee


Ich füttere lieber den 2. Wolf!
 
Liebe Grüße sendet

Kirsi

Mittwoch, 22. Februar 2017

Badezimmerblicke

 Ein Blick oder Einblicke?

Egal Lotta würde gerne mal einen Blick in unsere Badezimmer riskieren. 


Doppelter Blick in einen großen Spiegel, allerdings mit integriertem Schrank. Bei 2 Mädchen braucht man einen gewissen Platz ;-)




Unsere Dusche haben wir ohne Duschkabine oder Trennwand gebaut. Der Abfluss liegt etwas unter unserer Bodenhöhe und so kann das Wasser abfließen. Die lästigen Ecken und Kanten brauche ich nicht mehr putzen, das empfinde ich als großen Vorteil!

Unser stummer Diener ein Ast des Walnussbaumes meiner Schwiegereltern:


Hat doch einen ganz guten Platz gefunden, oder?

Die Fische haben sich unsere Mädchen für "ihr" Bad ausgesucht. Wir wohnen hier jetzt 13 Jahre, sie waren damals 6 und 9 Jahre alt und sie mochten diese Fliesen so sehr!

Weitere Einblicke findet Ihr hier:


Schönen Mittwoch wünscht

Kirsi

Montag, 20. Februar 2017

Mutter Weide mit weißem Haar "Im Wandel der Zeit"

Nach dem kurzen Wintereinbruch bei uns in Niedersachsen, war es mir möglich die Weide auch mit Raureif zu fotografieren.
Ein Hauch von Frost und schon wirkt der ganze Baum völlig verändert!


Hier noch einmal der direkte Vergleich vom Januar und Februar:


Ein wenig verspätet sende ich meine Weide heute zu Christa!

 Einen guten Wochenstart wünscht Euch

Kirsi
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...